Berlin : Nibelungen reiten in Mitte

Drei Kinoklassiker bei den Ufa-Filmnächten.

Kino bei Bertelsmann. Nebenan auf dem Schinkelplatz laufen wieder Filme. Foto: dpa Foto: dpa/dpaweb
Kino bei Bertelsmann. Nebenan auf dem Schinkelplatz laufen wieder Filme. Foto: dpaFoto: dpa/dpaweb

Für drei Nächte im August verwandelt sich der Schinkelplatz in Mitte wie schon im Vorjahr wieder zum Open-Air-Kino. Erneut laden die Ufa und die Bertelsmann-Repräsentanz zu ihren Ufa-Filmnächten und zeigen herausragende Filme aus der Weimarer Zeit, jeweils mit Musikbegleitung und einer Einführung durch einen prominenten Paten.

Das Programm beginnt am 15. August mit „Die Nibelungen – 1. Teil“, gedreht 1924 von Fritz Lang. Das Filmorchester Babelsberg wird die Vorführung begleiten, die Einführung in das berühmte Werk hat Joachim Król übernommen. Am 16. August folgt „Menschen am Sonntag“, Robert Siodmaks Meisterwerk von 1930. Am Drehbuch schrieb Billie Wilder (damals noch kein Billy) mit, hinter der Kamera stand unter anderem Fred Zinnemann („Zwölf Uhr mittags“). Pate ist diesmal Tom Tykwer, begleitet wird der Film von DJ Raphael Marionneau. Die Reihe wird am 17. August mit „Geheimnisse des Orients“ (1928, Alexander Wolkoff) beschlossen, eingeführt von Anna Thalbach und begleitet vom Berliner Ensemble Trioglyzerin. ac

Die Vorführungen beginnen jeweils um 20.30 Uhr, Karten gibt es für 12 Euro plus Vorverkaufsgebühr unter Tel. 4430 4430 und www.gegenbauer-ticketservice.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar