Berlin : Nichts fährt mehr

NAME

Nichts geht mehr. Die Stadtautobahn wird von heute, 20 Uhr, bis Montag früh, voraussichtlich gegen fünf Uhr, zwischen Dreieck Funkturm und Ausfahrt Konstanzer Straße voll gesperrt. Auch die parallele Halenseestraße ist unpassierbar. Die Sperrungen sind, wie berichtet, erforderlich, um unter Bahnbrücken, die saniert werden müssen, Gerüste anbringen zu können. Damit gibt es auch keine Verbindung von der Avus auf den Stadtring Süd.

Wer von Süden kommt, wird deshalb bereits am Kreuz Zehlendorf über die Bundesstraße B 1 auf die Potsdamer Chaussee umgeleitet. In der Richtung City West geht es dann weiter über die Clayallee und über den Hohenzollerndamm, Richtung Mitte und Ost über Unter den Eichen und die Westtangente bis zum Kreuz Schöneberg. Auf dem Stadtring wird der Nord-Süd-Verkehr von der Ausfahrt Kaiserdamm über die Lewisham- und die Brandenburgische Straße zur Auffahrt Konstanzer Straße geleitet, der Verkehr Richtung Norden soll in diesem Falle von der Konstanzer Straße zur Auffahrt Spandauer Damm fließen.

Vor allem am morgigen Sonnabend ist mit Stau zu rechnen. Der ADAC empfiehlt, den Bereich mit dem Auto zu meiden und auf Bahnen und Busse umzusteigen. Da rechtzeitig informiert worden sei, könnten sich die Autofahrer auf die Sperrung einstellen. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben