Berlin : Nichts ging mehr: Havelchaussee: Vollsperrung wegen spiegelglatter Straße

kög

Zahlreiche Ausflügler mussten gestern auf dem Weg zum Winterspaziergang an der tief verschneiten Havelchaussee im Grunewald umdrehen: Die Polizei sperrte die teils recht steil hinaufführende Ausflugsstraße gegen 15.30 Uhr für den Verkehr. Mehrere Autos sowie ein Bus der Linie A 18 waren die Anhöhe nahe dem Restaurant Grunewaldturm nicht mehr hoch gekommen. Erst die Mitarbeiter einer privaten Streufirma konnten wieder freie Bahn schaffen. Die BVG stellte daraufhin die Busse der Linie A 18 und A 16 (S-Bahnhof Wannsee - Nikolskoe) wie bereits am 24. Dezember ein. Erneut wurden andere Linien in hügeligen Bezirken wie etwa Neukölln, Kreuzberg und Prenzlauer Berg auf weniger steile Straßen umgeleitet. Bereits Heiligabend hatte die BVG die Endhaltestelle der Touristenlinie 100 zur Otto-Braun-Straße vorverlegt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar