Berlin : Nichts wie raus

Dieses Wochenende bringt Berlin die wohl letzten schönen Spätsommertage

Wochenende ist, wenn der Regen mal wieder waagerecht vor dem Fenster vorbeiweht – wie am vergangenen Sonntag. Aber diesmal soll „Ben“ das Wochenende retten: So heißt das Hoch, das die Meteorologen schon am gestrigen grauen Freitag euphorisch stimmte. „Blanker Himmel und Sonnenschein bei 23 Grad“, lautet die Prognose von MC-Wetter für den Sonnabend. Und am Sonntag soll es zwar etwas windiger, aber mit 25 Grad noch wärmer werden. „Zehn bis elf Stunden Sonnenschein pro Tag erwarten wir. Mehr geht in dieser Jahreszeit praktisch nicht.“

Damit steht fest: Kind, Kegel, Katze, Hund – alles muss raus. Jetzt ist die wohl letzte Gelegenheit für Grillparty, Dampferfahrt, Paddel- oder Segeltörn und zum Baden. Die Gewässer sind zwar von Algen getrübt, aber teils sehen sie schon wieder besser aus als noch vor kurzem, die Qualität ist überall gut bis hervorragend, und knapp 20 Grad Wassertemperatur sind auch nicht übel.

Ganz große Stars wie Madonna stehen an diesem Wochenende zwar nicht auf dem Draußen-Programm, aber dafür ganz kleine: Lucy und Leona, die Zwergeselfohlen im Tierpark Friedrichsfelde.

Außerdem haben (bis Ende nächster Woche) alle Frei- und Sommerbäder auf, die Freiluftkinos bieten noch volles Programm, und die Kinderferienstadt FEZitty (www.fezitty.de) feiert am Sonntag ab 15 Uhr im Park in der Köpenicker Wuhlheide den Ferienabschluss. Geöffnet ist das FEZ natürlich auch am Sonnabend – inklusive Parkeisenbahn, Badesee und Fährteich.

Ist dieses Wochenende wirklich die letzte Chance zum Freiluftgenuss? Ja, sagen die Meteorologen: Am Montag soll es zwar noch warm, aber gewittrig werden – der Anfang vom Ende des Sommers.

Und wie war er, der Sommer, der am Sonntag auch aus meteorologischer Sicht zu Ende geht? Reichlich ein Grad wärmer als im langjährigen Mittel, auch etwas sonniger. Und deutlich zu trocken. Nur zwei Drittel der üblichen Regenmenge sind seit Anfang Juni gefallen. Wer trotzdem das Gefühl hat, dass dieser Sommer nicht so doll war, der war vielleicht einfach zur falschen Zeit im Urlaub. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben