• Nicolas Zimmer bleibt Chef der CDU-Fraktion Kampfabstimmung um Vize-Amt Braun siegt gegen Czaja

Berlin : Nicolas Zimmer bleibt Chef der CDU-Fraktion Kampfabstimmung um Vize-Amt Braun siegt gegen Czaja

-

Der CDUFraktionsvorsitzende Nicolas Zimmer ist mit einem soliden Ergebnis im Amt bestätigt worden. Bei der Neuwahl des Fraktionsvorstands bekam er 27 Stimmen, 7 CDU-Abgeordnete votierten gegen ihn und einer enthielt sich der Stimme. Als Zimmer den ehemaligen CDU-Spitzenkandidaten Frank Steffel im Mai 2003 als Fraktionschef abgelöst hatte, war er nur mit 18 zu 17 Stimmen gewählt worden.

Mit einer Ausnahme wurden auch die übrigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Uwe Goetze (24 Stimmen) und Frank Henkel (29) bleiben CDU-Fraktionsgeschäftsführer. Monika Grütters (23), Annelies Herrmann (29), Gregor Hoffmann (25) und Kai Wegner (24) wurden als stellvertretende Fraktionschefs bestätigt. Manuel Heide bleibt Schatzmeister. Bei der Wahl des fünften Vize-Fraktionsvorsitzenden kam es zu einer Kampfabstimmung zwischen dem Zehlendorfer Abgeordneten Michael Braun und dem Amtsinhaber Mario Czaja aus Hellersdorf-Marzahn. Braun siegte mit 22 zu 13 Stimmen gegen den jungen Gesundheitsexperten Czaja.

Die verlässlichen Freunde des Ex-Fraktionsvorsitzenden Steffel, der selbst kaum noch in Erscheinung tritt, sind damit weiterhin gut im Vorstand vertreten. Zu dieser Gruppierung gehören Henkel, Hoffmann und Wegner. Braun ist erklärter Steffel-Gegner, hält aber auch Distanz zu den CDU-Liberalen um den ehemaligen Finanzsenator Peter Kurth. Dessen Vertrauter Czaja wurde nun aus der Fraktionsführung herausgekegelt. Dafür soll der – unter Steffel in Ungnade gefallene – Alexander Kaczmarek an Stelle Zimmers haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion werden. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben