Niederschöneweide : 43-Jähriger bei Wohnungsbrand ums Leben gekommen

Bei einem Wohnungsbrand in Niederschöneweide ist am frühen Mittwochmorgen ein 43 Jahre alte Mieter ums Leben gekommen.

Berlin - Der Mann wurde tot im Badezimmer seiner Wohnung im dritten Obergeschoss aufgefunden, wie ein Polizeisprecher in Berlin sagte. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit durch eine brennende Zigarette im Schlafzimmer ausgelöst wurde. Für ein Fremdverschulden liegen keine Hinweise vor.

Laut Polizei hatte eine 78-jährige Mieterin am frühen Morgen Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Gleichzeitig warnte sie die weiteren Bewohner des Hauses in der Schnellerstraße, die sich so rechtzeitig unverletzt in Sicherheit bringen konnten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar