Noah-Levi eifert Ed Sheeran nach : 13-jähriger Berliner gewinnt "The Voice Kids"

Berlin vor der Schweiz und Hamburg: Der 13-jährige Noah-Levi hat am Freitagabend das Finale von "The Voice Kids" gewonnen. Die Ballade "I see Fire" brachte ihm den Sieg.

Der 13-Jährige Noah-Levi hat die Sat.1-Musikshow "The Voice Kids 2015" gewonnen.
Der 13-Jährige Noah-Levi hat die Sat.1-Musikshow "The Voice Kids 2015" gewonnen.Foto: dpa/Jörg Carstensen

Der 13-jährige Noah-Levi hat die Sat.1-Musikshow „The Voice Kids“ gewonnen. Der Junge aus Berlin überzeugte die Fernsehzuschauer im Finale am Freitagabend mit einer Ballade - er sang seine Version des Hits „I see Fire“ von Ed Sheeran.

Damit setzte sich im dritten Durchgang der Show erstmals ein Nachwuchstalent durch, das von der deutschen ESC-Siegerin Lena Meyer-Landrut (23) gecoacht worden war. Große Überraschung: Sie reagierte begeistert.

Das Nachsehen hatten zwei elfjährige Mädchen: Die Schweizerin Zoë, die das Soulstück „Light on“ vortrug, sowie Cosma aus Hamburg, die das Alexa-Feser-Popcover „Gold von morgen“ sang. In der Show waren sie die Schützlinge der Sänger Mark Forster und Johannes Strate.

Noah-Levi erhält jetzt eine Ausbildungsförderung in Höhe von 15.000 Euro sowie das Anrecht auf einen Plattenvertrag. Ob er diese Möglichkeit wahrnimmt, entscheiden die Eltern.

Für Nestor aus Potsdam hat es nicht gereicht. Aber das sollte ihn nicht weiter grämen. Seiner Mutter war der Wirbel um den Jungen ohnehin schon ein wenig unheimlich geworden. Außerdem hat Nestor mit acht Jahren noch viele Chancen vor sich. (Tsp, mit dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben