Berlin : Noch immer Rätseln um Klaus Töpfer

-

Die CDU-Kreisvorsitzenden haben gestern in vertraulicher Runde über die Vorbereitung des Abgeordnetenhaus-Wahlkampfes 2006 beraten. Die spannende Frage, ob Klaus Töpfer Spitzenkandidat der Berliner Christdemokraten wird, blieb unbeantwortet. „Es bewegt sich an dieser Stelle nichts, die Partei wird unruhig“, sagte ein Teilnehmer der Runde.

Stattdessen wurde fast zwei Stunden über die Organisation und vor allem die Finanzierung des CDU-Wahlkampfes diskutiert. Der Landesverband der Union hat seit 2001 mit Geldproblemen zu kämpfen. Die mitgliederschwachen Kreisverbände im Osten der Stadt sind besonders knapp bei Kasse. Die großen Westverbände sollen deshalb Solidaritätsbeiträge leisten. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben