NOCH MEHR YOGA : Klötzchen, Hitze oder Spirituelles

Mittlerweile werden in der ganzen Stadt diverse Yoga-Stile angeboten.

Ashtanga ist ein dynamisches, kraftvolles Yoga, bei dem die Positionen über bestimmte Bewegungsabläufe verbunden werden. Lernen kann man das zum Beispiel bei „Ashtanga Yoga Berlin“ in der Brunnenstraße 185 in Mitte. www.ashtangaberlin.com

Bei Jivamukti handelt es sich um eine ebenso physische wie spirituelle Yoga-Art, bei der Wertevermittlung und ganzheitliches Denken wichtig sind. Kurse gibt es zum Beispiel bei „Jivamukti Yoga Berlin“ in der Oranienstraße 25 in Kreuzberg.

www.jivamuktiberlin.de

Beim Iyengar-Yoga werden für die unterschiedlichen Positionen Hilfsmittel wie Klötze, Gurte und Stützen eingesetzt. Dadurch sollen ältere oder ungelenkige Menschen verschiedene Körperstellungen einnehmen können. Angeboten beispielsweise von „Yoga Friedrichshain“ in der Neuen Bahnhofstraße 20. www.yogafriedrichshain.de

Bikram wird auch Hot Yoga genannt, denn es findet in einem bis zu 40 Grad heißen Raum statt. Kurse gibt es zum Beispiel bei „Yoga & More“ in der Wilmersdorfer Straße 98 in Charlottenburg. www.yoga-more.de

Power-Yoga ist ein sehr physisches, weniger spirituelles Yoga. Geeignet zum Dampf ablassen, Muskeln stärken, schwitzen – und am Ende ganz ruhig werden. Im Kursplan steht Power-Yoga unter anderem bei „Kalaa Yoga“ in der Lychener Straße 47 in Prenzlauer Berg. www.kalaa- yoga-berlin.de jut/lel

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben