Nord-Süd-Tunnel : Problem mit quietschenden S-Bahnen

Die S-Bahnen im Nord-Süd-Tunnel machen Krach. Die Bahn gibt sich dazu ratlos. Die in den vergangenen Tagen gestiegenen Temperaturen dürften aber keine Rolle spielen.

von
Die S-Bahnen im Nord-Süd-Tunnel machen einen Höllenlärm.
Die S-Bahnen im Nord-Süd-Tunnel machen einen Höllenlärm.Foto: dpa

Die Bahn weiß nicht, warum die S-Bahnen im Nord-Süd-Tunnel derzeit einen Höllenlärm machen. Das Quietschen in den Kurven ist zum Teil lauter als vor der mehrmonatigen Sperrung, während der auch zusätzliche Schmierapparate eingebaut worden waren, die den Lärm zumindest reduzieren sollten. Die Anlagen funktionierten, sagte ein Bahnsprecher. Möglicherweise liege die Ursache bei den Fahrzeugen, weil der Krach nicht bei jedem Zug entstehe.

Das Zusammenspiel von Rad und Schiene ist im Nord-Süd-Tunnel besonders kompliziert, weil er in den 1930er Jahren mit teilweisen sehr engen Kurven und zudem mit erheblichen Steigungen gebaut worden war.

Gequietscht hat es auch vorher

Die in den vergangenen Tagen gestiegenen Temperaturen dürften kein Rolle spielen, vermutet man bei der Bahn; gequietscht hatte es auch schon vorher.

Rätselhaft ist auch, warum nach der Wiederinbetriebnahme am 4. Mai die Fahrten zunächst ruhig verlaufen waren. Mit dem Quietschen in Kurven hat auch die BVG bei der U-Bahn auf Viaduktstrecken und bei der Straßenbahn Probleme. Das Unternehmen hat verschiedene Gegenmaßnahmen entwickelt – auch nicht immer mit Erfolg.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben