Berlin : Nordisch naturverbunden

-

Die 33jährige Politologin Liisamaija Jurvala und ihre Mitstreiter sind die ersten Finnen, die beim Umzug mitmachen, und sie sind die erste Gruppe aus einem nordischen Land überhaupt, die beim Karneval dabei ist. Wie kommt’s? Sie zuckt mit den Achseln. Am Interesse an Skandinavien kann es nicht liegen. Das ist da – zur Überraschung von Liisamaija: „Viele Berliner wollen Finnisch lernen“, sagt sie und freut sich, dass ihre Sprachkurse gefragt sind. Aber sie wundert sich schon: „Finnisch ist ja nicht gerade eine Weltsprache.“ Heute zeigen sich die Finnen natur- und erdverbunden in ihrer Gruppe namens „Pohjantähi“ – das heißt: „Polarstern“. Die Motive für die Dekorationen und die Kostüme entstammen dem finnischen Nationalepos „Kalevala“. Liisamaija schlüpft dafür in ein Bärenkostüm – hoffentlich hat das genügend Luftlöcher, denn es wird heiß. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar