NORDISCHE BOTSCHAFTEN : Vor zehn Jahren königlich eröffnet

Zum 10-jährigen Jubiläumsfest wird die Austellung „Jahaa! Autorencomics aus den Nordischen Ländern“ in den Nordischen Botschaften eröffnet.

307943_0_336b737e.jpg
Einladend: Öffnen mehrmals im Jahr ihre Türen, die Nordischen Botschaften in Tiergarten. -Foto: dpa

DIE EINWEIHUNG



Mit drei Königspaaren und zwei Staatspräsidenten wurden vor zehn Jahren die Nordischen Botschaften eröffnet. König Carl XVI. Gustaf von Schweden und Königin Silvia, Königin Margrethe II. von Dänemark mit Prinz Henrik, König Harald von Norwegen mit Königin Sonja, Islands Präsident Olafur Ragnar Grimsson, Finnlands Staatspräsident Artti Ahtisaari und Bundespräsident Rau saßen in der ersten Reihe, als mit 400 geladenen Gästen der Komplex auf dem Klingelhöfer-Dreieck am Rand des Tiergartens eingeweiht wurde. Viel gelobt wurde damals die Architektur. Die Botschaften Dänemarks, Schwedens, Norwegens, Finnlands und Islands und das Felleshus genannte Gemeinschaftshaus vereint eine bandförmige Kupferfassade. Kurz nach der Zeremonie gab es dort den ersten Tag der offenen Tür.

DAS JUBILÄUMSFEST

Am heutigen Dienstagabend wird die Ausstellung „Jahaa! Autorencomics aus den Nordischen Ländern“ eröffnet (bis 29. 11., Rauchstraße 1, Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa/So 11-16 Uhr). Neben Schwedens Botschafterin Ruth Jacoby haben die Botschafter zum festlichen Empfang geladen: Olafur Davidsson (Island), Carsten Sondergaard (Dänemark), Sven Erik Svedman (Norwegen) und Harry Helenius (Finnland). Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und Islands Bildungsministerin Katrin Jakobsdottir halten die Reden. Für alle Berliner sind die Botschaften am 21. November beim nächsten Tag der offenen Tür von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben