Berlin : NOTRUF AUS DEM KLASSENZIMMER

BRANDBRIEFE

Der jüngste Brandbrief kam aus Mitte. 68 Schulleiter hatten ihn vergangene Woche an den Senat geschickt, um sich über desaströse Zustände an Grund- und Oberschulen zu beklagen. Vielen macht ein bis zu 90 Prozent hoher Migrantenanteil Probleme, ein Drittel der Kinder kommt aus „sozial schwachen“ Familien. Es gebe zum Teil große Verständigungsschwierigkeiten.

GRUNDSCHULEN

Es sind vor allem die weiterführenden Oberschulen, die immer wieder in die Diskussion geraten und für die Schulsenator Jürgen Zöllner gerade eine Strukturreform startet. Landeselternsprecher André Schindler kritisiert, dass es an der Oberschule schon zu spät sei: „Die mangelnden Bildungschancen unserer Kinder werden durch die Berliner Grundschulen verursacht“, sagt er. RÜTLI-SCHULE

Die Neuköllner Hauptschule machte die weitverbreitete Bildungsmisere – auch vor dem Hintergrund eines hohen Migrantenanteils bundesweit publik. Der Senat hatte erstmals einen „Brandbrief“ erhalten. Die Schule teilte mit, sie könne angesichts der Gewalt durch Schüler nicht mehr arbeiten. Inzwischen gilt die Schule als Vorzeigeprojekt für neue pädagogische Konzepte. C. v. L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben