Berlin : Nummern gegen Kummer

Wie lange öffnen heute die Geschäfte? Und welche Apotheker haben Dienst? Tipps für die Feiertage

GESCHÄFTE 

UND WEIHNACHTSMÄRKTE

Die Chance, noch letzte Einkäufe zu tätigen, endet in der Regel heute um 14 Uhr. Das KaDeWe öffnet bereits um 9 Uhr, ebenso Karstadt am Hermannplatz, die meisten Einkaufszentren und Dussmann erst um 10 Uhr. Ikea öffnet von 10-13 Uhr. Sonnabend und Sonntag sind die Geschäfte geschlossen. Glühwein und Co. gibt es am Heiligabend noch bis 14 Uhr auf den Weihnachtsmärkten auf dem Alexanderplatz und um die Gedächtniskirche. Noch später schließen die Märkte am Potsdamer Platz (16 Uhr) und auf dem Gendarmenmarkt (18 Uhr). Über die beiden Weihnachtsfeiertage haben dazu auch noch die Märkte um das Opernpalais, am Schlossplatz in Mitte, am Roten Rathaus sowie der Chanukka Markt im Jüdischen Museum geöffnet.

BUS UND BAHN

Am Heiligabend gilt bei der BVG der Sonnabendfahrplan. Von 8 bis 15 Uhr fahren die U-Bahnen im Fünf-Minuten-Takt, danach alle zehn Minuten. An den beiden Weihnachtsfeiertagen verkehren die U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen wie an einem normalen Sonntag. Die S-Bahn fährt am 24. Dezember bis 17 Uhr wie an jedem Freitag, danach verkehren alle Linien im 20-Minuten-Takt, die Ringbahnen fahren alle zehn Minuten. Diese Taktung bleibt über die beiden Weihnachtsfeiertage bestehen. In den Nächten auf Samstag und Sonntag besteht durchgehender Nachtverkehr. Aktuelle Störungen kann man telefonisch unter 29 74 33 33 abfragen.

MEDIZINISCHE DIENSTE

Wer über Weihnachten erkrankt, kann sich unter Telefon 31 00 31 rund um die Uhr ärztliche Hilfe kommen lassen. Darüber hinaus bietet der Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung unter derselben Nummer von 8 bis 0.30 Uhr kostenlose Beratung. Zu beachten: In lebensbedrohlichen Fällen immer die 112 anrufen. Der zahnärztliche Notdienst ist unter 890 04 333 zu erreichen. Die Internetseite www.kzv-berlin.de gibt darüber Auskunft, welche Zahnarztpraxen geöffnet haben. An welche Apotheken man sich über die Feiertage wenden kann, erfährt man unter 0800 00 22 833.

BEI VERZWEIFLUNG UND EINSAMKEIT Menschen, die von Trauer, Sorge und Ängsten bedrängt werden, bietet der Berliner Krisendienst Hilfe an. Dazu kann man sich von 16-24 Uhr direkt und ohne Voranmeldung an einen von neun Standorten des Krisendienstes wenden und auf Wunsch anonym bleiben (Informationen unter gibt es im Internet unter der Nummer www.berliner-krisendienst.de). Der Krisendienst ist auch rund um die Uhr unter 390 63 00 telefonisch erreichbar. Wer an Weihnachten nicht einsam sein will, kann auf das Angebot der Arbeiterwohlfahrt zurückgreifen. An drei Orten kann man sich tagsüber bei Kaffee und Kuchen begegnen. Für die „Quasselstube“ in Pankow und den „Club 37“ in Moabit wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben, außerdem wird um Anmeldung gebeten (473 02 112 bzw. 39 49 38 65). In Steglitz findet man direkt am S-Bahnhof Osdorfer Straße auch ohne Anmeldung von 14 bis 18 Uhr gute Gesellschaft. Im Internet: www.awoberlin.de.



ERSTE HILFE FÜR TIERE

Vereinsamte Haustiere nimmt die Annahmestelle des Tierheims auch über die Feiertage entgegen (9.30-12 Uhr). Außerdem arbeitet dort ein tierärztlicher Notdienst bis 11.30 Uhr. Welche Tierärzte Notdienst haben, wird unter 83 22 90 00 und 83 22 90 58 angesagt. Tierkliniken sind rund um die Uhr dienstbereit: www.tieraerztekammer-berlin.de.

SCHWIMMBÄDER

Am 24. Dezember kann man in folgenden Bädern entspannen: Anton-Saefkow-Platz 6.30-14 Uhr (Sauna 8-14 Uhr), Ernst-Thälmann-Park 6-14 Uhr (Sauna 8-14 Uhr), Lankwitz 6.30-14.30 Uhr (Sauna 10-14 Uhr), Spandau Nord 6.30-13 Uhr, Spreewaldplatz 8-13Uhr. Sonnabend und Sonntag haben mehr Bäder geöffnet. Im Internet kann man unter www.berlinerbaederbetriebe.de die Öffnungszeiten nachsehen.



MUSEEN, SCHLÖSSER UND ZOOS

Am Heiligabend sind nur die folgenden Staatlichen Museen von 10 bis 14 Uhr zu besichtigen: Pergamonmuseum, Neues Museum, Altes Museum, Bode-Museum, Alte Nationalgalerie und Friedrichswerdersche Kirche. Am 25. und 26. Dezember sind dann alle Staatlichen Museen wie gewohnt geöffnet. Vier Häuser der Stiftung Stadtmuseum (Märkisches Museum, Nikolaikirche, Ephraim-Palais, und das Knoblauchhaus) haben am 25. Dezember von 14-18 Uhr geöffnet, am 26. Dezember von 10-18 Uhr. Heiligabend sind sie geschlossen. Am ersten Weihnachtsfeiertag haben nur die Schlösser Charlottenburg und Sanssouci geöffnet, am Sonntag kommen noch zwölf weitere hinzu. Nähere Informationen findet man im Internet unter der Adresse www.spsg.de. Zoo und Tierpark schließen am heutigen Freitag jeweils schon um 14 Uhr, haben am Wochenende aber wieder regulär bis 16.30 Uhr (Zoologischer Garten) bzw. 17 Uhr (Tierpark) geöffnet. bkr

0 Kommentare

Neuester Kommentar