Berlin : Nur 280 km/h: Ferrari-Fanwill Geld zurück

-

Mit dem feuerroten Ferrari bis ans Limit gehen. Mit 300 Sachen wie Schumi über die Rennstrecke fliegen. Für diesen Traum hatte ein Berliner Unternehmer tief in die Tasche gegriffen und 168 000 Euro auf den Tisch geblättert. Doch dann die herbe Enttäuschung: Der Wagen schaffte „nur“ 282,15 Kilometer pro Stunde. 17,85 km/h zu wenig. Nichts mit GeschwindigkeitsRausch. „Da kann ich mir ja gleich einen Porsche kaufen“, schimpfte der Unternehmer und wollte sein Geld zurück. Weil der Händler da nicht mitspielte, müssen sich nun Richter mit dem Ferrari-Streit beschäftigen.

Der Kläger ist 60 Jahre alt und musste monatelang auf den Traum in Rot mit 425 PS unter der Motorhaube warten. „So einen Ferrari kauft man, weil man damit Leistung verbindet“, sagt sein Rechtsanwalt Volker Mergener. Im Fahrzeugschein aber seien „nur“ 415 PS ausgewiesen worden. Der Ferrari-Besitzer wurde stutzig. Er brachte den „Challenge Stradale“ zum Prüfstand und war auf 180, als er das Protokoll las: 282,15 km/h.

Mit dem Händler aber war da kein Handel mehr zu machen. Weil Ferrari-Spezialisten keine Mängel feststellen konnten, gab es kein Zurück. Ein Verkauf an einen anderen Interessenten scheiterte. Schließlich reichte der Unternehmer Klage ein und traf gestern vor dem Landgericht auf die Gegenseite. Er legte Gutachten vor, die er erstellen ließ. Daraus gehe hervor: Um Tempo 300 zu erreichen, müsste die Motordrehzahl 9036 Umdrehungen pro Minute schaffen. Bei seinem Ferrari aber sei bei 8500 Schluss.

Eine rasante Entscheidung darüber, ob der Tempo-Fan die „lahmen“ 282,15 Sachen akzeptieren muss oder nicht, wird es allerdings nicht geben. „Ferrari wehrt sich“, erklärte der Kläger-Anwalt. Es werde unter anderem behauptet, der Unternehmer habe nicht richtig gemessen. Das Gericht gab den Prozessparteien „Erklärungsfrist“ und wird voraussichtlich in einem Monat zu einem zweiten Termin laden. Vermutlich werden weitere Gutachten in Auftrag gegeben. K. G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben