Berlin : Nur die Tapferen zelten

-

Auf der „Tentstation“ in der Nähe des Hauptbahnhofs wäre Platz für rund 125 Zelte, heute sind nur drei zu sehen – kurz vor Pfingsten. Die Platzwartin sagt, dass dies enttäuschend sei, und vermutet, dass es mit dem schlechtem Wetter zusammenhängt: „Wenn es kühl ist, dann zelten nur ganz Abgehärtete.“ Trotzdem ist sie zuversichtlich, dass zu Pfingsten die grüne Rasenfläche weniger zu sehen sein wird. Obwohl es auch dann höchstens 19 Grad warm werden soll, wie Hans-Joachim Knußmann vom Wetterdienst Meteo-Xpress sagt. Das schlechte Wetter hängt ihm zufolge mit einer ungünstigen Druckverteilung über dem Ostatlantik und Nordosteuropa zusammen: „So kommt kalte Polarluft nach Deutschland und die Temperaturen fallen tagsüber auf 14 Grad.“ Für Mai sei das aber normal, so Kußmann. Außerdem: „Wenn es im Mai kühl ist, dann ist das gut für die Ernte.“

Am Rande Berlins sieht es mit der Auslastung von Campingplätzen nicht besser aus. Der Platzwart eines Geländes in Kladow sagt, „dass es gerade beschissen läuft“. Zur Fußball-WM immerhin seien alle 50 Plätze schon gebucht. glas

0 Kommentare

Neuester Kommentar