Obama-Besuch : Räumpanzer sperren den Potsdamer Platz

von
Gepanzert. Sonderwagen heißt das Gerät gegen Durchbruchversuche. Foto: dpa
Gepanzert. Sonderwagen heißt das Gerät gegen Durchbruchversuche. Foto: dpaFoto: dpa

Laien sagen „Räumpanzer“ zu den „Gepanzerten Sonderwagen“. Rund um das Hotel Ritz Carlton hat die Polizei inzwischen ein halbes Dutzend davon aufgefahren. Viele Passanten meckern, kritisieren die „Drohgebärde“ oder vergleichen mit dem rabiaten Vorgehen der türkischen Sicherheitskräfte gegen Demonstranten. Doch der Sonderwagen soll weder drohen noch räumen: Seine taktische Aufgabe ist das Aufhalten von Fahrzeugen, die mit Sprengstoff beladen die Sperren durchbrechen wollen. Das Fahrzeug wiegt elf Tonnen, kann also nicht so leicht weggeschoben werden. Noch geheimnisvoller sind zwei amerikanische Pick-ups vom Typ Chevrolet, die hinterm Hotel parken. Auf dem Kennzeichen steht US Government und „DHS“ – das steht für das Department of Homeland Security, also das Ministerium für Innere Sicherheit. Was auf der Ladefläche unter Planen verborgen ist, wissen die daneben stehenden Berliner Polizisten angeblich nicht. „Und wenn, dann dürften wir es nicht sagen“, schiebt einer launig nach. Und: „Wehe, Sie gucken unter die Plane.“  Ha

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben