Öffentlicher Pool in Berlin-Friedrichshain öffnet : Planschen auf dem RAW-Gelände

Auf dem RAW-Gelände zwischen Ostkreuz und Warschauer Straße eröffnet am Donnerstag der erste öffentliche Pool Friedrichshains - am Anfang sogar für umsonst.

von
Jan Denecker, Daniel Lente und Azar Moorad, drei der vier Inhaber des Haubentauchers.
Jan Denecker, Daniel Lente und Azar Moorad, drei der vier Inhaber des Haubentauchers.Foto: Thilo Rückeis

Kiez-Plantsche inmitten der Party-Meile: Am Donnerstag eröffnet Friedrichshains erster öffentlicher Pool auf dem RAW-Gelände – zum Glück beheizt, denn das Wetter wird wohl am Anfang nicht besonders. Wie der Tagesspiegel schon im März berichtete, gehören zum „Haubentaucher“ auch ein Biergarten und eine Halle, in der Veranstaltungen stattfinden können. Zum Start der Saison um 18 Uhr ist der Eintritt kostenlos, mehrere DJs legen auf. Ab dem 1. Mai ist die Anlage täglich offen, dann werden pro Besucher 3 Euro fällig. Geöffnet ist dann immer von 10 Uhr bis Mitternacht, am Wochenende durchaus auch länger.

Gestern wechselte übrigens auch der Eigentümer des RAW-Geländes - die neuen gaben aber zu Protokoll, sie wollten die Kiezkultur erhalten und die bestehenden Mietverträge respektieren, also auch den des Haubentauchers. Eine Bestandsgarantie gaben sie aber nicht.

Lesen Sie hier das Tagesspiegel-Porträt über die neuen Besitzer des "Haubentauchers".

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar