Berlin : ÖKOSTROM

EXPERTENRUNDE

Auf Einladung der Umweltorganisationen BUND und Weed berieten Energieexperten am Montag über Möglichkeiten der öffentlichen Hand zur Beschaffung umweltfreundlichen Stroms.

HINTERGRUND

Diskutiert wurde auch die Stromausschreibung Berlins: Das Land bezieht ab 2010 zwar Ökostrom, aber der wird ohnehin seit Jahren erzeugt und wurde bisher einfach „ohne Etikett“ an beliebige andere Abnehmer verkauft. Er hat also keinen Zusatznutzen fürs Klima.

AUSWEG

Künftige Ausschreibungen müssten Kriterien wie eine Neubau-Quote für Ökostromanlagen enthalten, damit ein Zusatznutzen fürs Klima entsteht. Das Umweltbundesamt plant einen „Blauen Engel“ mit objektiven Öko-Kriterien.obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben