Berlin : Ökumenisches Kiezfest in Prenzlauer Berg

Sven Schade

Im Prenzlauer Berg feiert heute die Ökumene – und zwar rund um die Gethsemanekirche an der Stargarder Straße mit Infoständen und einem Programm auf drei Bühnen. Neun christliche Gemeinden haben sich für das „Kiezfest der Kirchen“ zusammengetan – von der katholischen Gemeinde Heilige Familie und der evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer-Berg-Nord über die Heilsarmee bis zu kleineren Freikirchen im Bezirk. Sie alle wollen der Ökumene etwas näherrücken. „Vor zehn Jahren war ich auf dem Straßenfest der baptistischen Gemeinde Zoar“, erinnert sich Katharina Jany. „So etwas“, sagte sich die Katholikin, „müsste doch mit allen Gemeinden aus dem Kiez möglich sein.“ Also gründete sie den Arbeitskreis Ökumenisches Straßenfest. Vor zwei Jahren war mit dem ersten Kiezfest das erste Ziel erreicht.

Heute, 13 bis 18 Uhr, an der Gethsemanekirche in der Stargarder Straße. Informationen unter www.kiezfest-der-kirchen.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar