Berlin : Özdemir räumt auf

NAME

Was macht eigentlich…Cem Özdemir? Zumindest am Samstagabend mischte sich der ehemalige innenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag während der Geburtstagsfeier der SFB-Welle Radio Multikulti wieder unter das Volk. „Ich räume mein Büro leer“, sagte der anatolische Schwabe am Rande des „Völkerball 2002“ im Haus der Kulturen Welt. Denn nach der Bundestagswahl muss der Abgeordete, der wegen seines umstrittenen Hunzinger-Kredites und der Bonus-Meilen-Affäre Ende Juli zurückgetreten war, seinen Platz im Bundestag räumen. Er wolle definitiv nicht mehr kandidieren, sagte er. Pläne, was er danach machen wird, habe er nicht. Zunächst wolle er sein Büro leer räumen. Man könne sich nicht vorstellen, wie viel Arbeit das mache. Und tatsächlich hatte er übermüdete rote Augen, wie jemand, der nach einem harten Arbeitstag gerade sein Büro verlassen hat. Den dunklen Anzug trug er noch, aber Zeit zum Rasieren blieb wohl nicht. Auch war sein Hemd recht leger geknöpft. „Bei privaten Anlässen trage ich nie eine Krawatte“, sagte er. suz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben