Berlin : Ohne Investitionen geht das „Blub“ unter

NAME

Verkommt das Badeparadies Blub zur Schmuddel-Schwimmhalle? Seit einiger Zeit häufen sich beim Bezirksamt Neukölln Beschwerden über den Zustand des Bades an der Buschkrugallee. „Das Blub verfällt immer mehr“, klagt ein Besucher. Die Umkleidekabinen seien schmuddelig, schon seit Monaten sei in der Sauna eines der Tauchbecken gesperrt. Wirklich annehmbar sei nur noch der Saunagarten. Mehrfach hat das Bezirksamt außerplanmäßig kontrolliert, es stellte dabei Keime in Sauna und Whirlpool fest. Auch in der Küche habe es Hygieneprobleme gegeben, sagt die zuständige Amtstierärztin Sabine Heidrich-Joswig. „Erst im Februar mussten wir die Küche für einige Tage schließen.“

Inzwischen bleiben die Besucher weg. „Früher war es auch werktags im Blub ziemlich voll, nun baden in der Woche dort nur noch wenige hier“, sagt ein Besucher. Man habe das Gefühl, den Betreibern sei das Geld ausgegangen. Kamen nach der Eröffnung des Blub 1985 jährlich 600 000 Besucher, hat sich deren Zahl auf 330 000 im Jahr 2001 nahezu halbiert – zu wenig, um finanziell über die Runden zu kommen. Dazu seien mindestens 360000 Besucher pro Jahr nötig, heißt es. Eines der beiden Restaurants in der Anlage hat inzwischen geschlossen. Blub-Geschäftsführer Harald Frisch sagt, schuld an der mangelnden Nachfrage seien die vielen neuen Bäder im Berliner Umland. „Das Blub ist nicht mehr zeitgemäß, es muss reaktiviert werden“, sagt Frisch. Fünf Millionen Euro will er investieren. „Wir konzentrieren uns auf das, was erfolgreich läuft, wollen wellness- und gesundheitsorientierter werden.“ So soll die Sauna um ein Drittel vergrößert werden, das Fitnessstudio vom Keller auf das Erdgeschoss erweitert werden. Schon in den vergangenen zwei Jahren habe man das Dach, die Lüftung und die Wasseraufbereitung für insgesamt knapp zwei Millionen Euro saniert. „Doch das sehen die Besucher nicht“, sagt Frisch. Wann mit dem Umbau begonnen wird? „Die Finanzierung steht noch nicht“, sagt Frisch. akl

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben