Oldtimer-Tage Berlin-Brandenburg : Freunde historischer Autos treffen sich in Moabit

Die Moabiter Classic Remise lädt wieder zu den Oldtimer-Tagen Berlin-Brandenburg. Es geht um die Frage: "Patina oder Restauration".

von
Oldies, but Goldies. In der Moabiter Classic Remise treffen sich die Fans alten Blechs. Foto: Promo
Oldies, but Goldies. In der Moabiter Classic Remise treffen sich die Fans alten Blechs.Foto: Promo

Es gibt zu allem mindestens zwei entgegengesetzte Glaubensrichtungen, so auch, wie picobello ein Oldtimer auszusehen habe. Die einen bevorzugen einen Zustand, der dem der Fabrikfrische möglichst nahekommt. Die anderen haben gegen Gebrauchsspuren nichts einzuwenden, werden sich hüten, diese spurlos wegzupolieren.

„Patina oder Restauration“ – das ist hier die Frage, jeder mag sie für sich beantworten. Es wird ihm dabei möglicherweise helfen, am Wochenende die 27. Oldtimer-Tage Berlin Brandenburg in der Classic Remise, Wiebestraße 36/37 in Moabit, zu besuchen. Dort gibt es wieder Oldtimer in allen möglichen Pflegestufen zu bewundern, bis zu 1000 Besitzer werden mit ihren Schmuckstücken erwartet. Und um einen Vergleich noch weiter zu erleichtern, haben sich die Veranstalter aus dem Technikmuseum zwei Paare besorgt: DKWs der sogenannten „Schwebeklasse“ von 1935 und Hanomags 1,3 Liter von 1939/40, einer jeweils in restauriertem, der andere im unrestaurierten Zustand. Auch alte Motorräder aus den 20er und 30er Jahren stellt das Technikmuseum an den beiden Tagen aus.

Die Oldtimer-Tage, auf denen rund 75 Händler ihr Angebot präsentieren werden, kann man am Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr besuchen. Der Eintritt kostet 7, ermäßigt 4 Euro, für Oldtimerfahrer auf zwei oder vier Rädern sind die Zufahrt zur Veranstaltung, zum Parkplatz und der Eintritt frei. Am Sonnabend um 9 Uhr startet eine Oldtimer-Rallye, das erste Fahrzeug wird gegen 16 Uhr zurückerwartet. Es werden 20 000 Besucher erwartet.

Mehr Informationen unter: www.oldtimertage.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben