Berlin : Olympia-Bewerbung: Der Zeitplan

sik

Der Zeitplan für eine Olympia-Bewerbung Berlins ist eng. Bis zum 31. Dezember dieses Jahres muss der Senat schriftlich beim Nationalen Olympischen Komitee (NOK) anmelden, dass es für die Spiele im Jahr 2012 kandidieren möchte. Bis zum 15. Mai 2002 erwartet das NOK das Konzept der Stadt für das nationale Auswahlverfahren. Als Mitbewerber stehen die Region Frankfurt/Main, Stuttgart, Hamburg, Leipzig und Düsseldorf im Verbund mit dem Ruhrgebiet bereit. Das NOK hat ein Jahr Zeit, den deutschen Bewerber auszuwählen. Der Stichtag ist der 15. April 2003. Die ausgewählte Stadt geht in das internationale Verfahren: Zwei Jahre bleiben der Stadt, die Mitglieder im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) zu überzeugen. Das IOC wird 2005 den Olympia-Ausrichter küren, gut sieben Jahre vor Beginn der Spiele.

0 Kommentare

Neuester Kommentar