Berlin : Olympia: Senator Böger für ostdeutsche Bewerbung

Sportsenator Klaus Böger (SPD) hält eine Bewerbung Berlins um die Olympischen Spiele 2016 für möglich. "Ich glaube, dass Ostdeutschland dran ist", sagte er am Sonntag dem "F.A.Z.-Businessradio". Leipzig allein habe wohl keine Chance. Deshalb wäre eine gemeinsame Bewerbung denkbar. Böger begründete: "Berlin hat darüber hinaus Potsdam immer noch im Blick, Rostock wäre sowieso dabei." Eine Bewerbung sollte nach Bögers Ansicht "in Ruhe geprüft werden". Sie sollte darüber hinaus "ohne öffentliches Geld, sondern privat gestemmt werden".

Auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte kürzlich 2016 für einen erneuten Anlauf ins Gespräch gebracht. "Wir haben sehr gute Olympia-taugliche Sportstätten. Aber die Chancen müssen besser ausgelotet werden als 1993", sagte Wowereit mit Blick auf die gescheiterte Kandidatur für die Spiele 2000.

0 Kommentare

Neuester Kommentar