• Olympia-Siegerin und Chefärztin: Büttner-Janz baut Wirbelsäulenklinik in Zehlendorf auf

Olympia-Siegerin und Chefärztin : Büttner-Janz baut Wirbelsäulenklinik in Zehlendorf auf

Monatelang hat man nichts von ihr gehört - nun ist sie wohl zurück: Nach dem Streit mit Vivantes will die Orthopädin Büttner-Janz eine neue Wirbelsäulenklinik aufbauen.

von
Die zweifache Olympiasiegerin und Ärztin Karin Büttner-Janz.
Die zweifache Olympiasiegerin und Ärztin Karin Büttner-Janz.Foto: dpa

Die bekannte Ärztin und frühere Olympia-Siegerin Karin Büttner-Janz wird ab sofort wieder in Berlin als Medizinerin arbeiten. Büttner-Janz baue eine Wirbelsäulenklinik im Evangelischen Krankenhaus Hubertus auf, teilte die Klinik in Zehlendorf mit. Die Ärztin ist international bekannt und war lange als Chefin zweier Orthopädien für die landeseigene Krankenhauskette Vivantes tätig. Bei Vivantes hatte es allerdings Ärger gegeben. Büttner-Janz und der frühere Konzernchef Joachim Bovelet gerieten wohl mehrfach aneinander. Wie berichtet, hatte Büttner-Janz nach einem Rechtsstreit im vergangenen Jahr 590 000 Euro Abfindung bekommen. Die Ex-Turnerin war im April 2012 gekündigt worden. Das Arbeitsklima soll schlecht gewesen sein, der Betriebsrat hatte der Kündigung nicht widersprochen.

Über ihre neue Aufgabe teilte Büttner-Janz am Montag mit: „Das ist die größte Herausforderung meines Lebens.“ Die Geschäftsführung des Hubertus-Krankenhauses erklärte, man sei „sehr glücklich“ darüber, die Medizinerin gewonnen zu haben.

In der DDR war Büttner-Janz eine erfolgreiche Spitzensportlerin. Die Turnerin war mehrfache Europameisterin, Doppel-Olympiasiegerin und Weltmeisterin. Sie lehrt auch als Professorin an der Universitätsklinik Charité. Zusammen mit einem Kollegen erfand sie 1984 eine künstliche Bandscheibe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben