Olympiastadion : Namenssponsoren gesucht

Für das Berliner Olympiastadion wird derzeit offenbar intensiv nach Namenssponsoren gesucht. Bei einer Laufzeit von acht bis zehn Jahren soll der Vertrag jährlich mindestens fünf Millionen Euro einbringen.

Berlin - "Ein Namenssponsor für das Stadion liegt in unserem Interesse. Das ist einer jener Punkte, an denen wir Verbesserungen bei den Einnahmen erzielen können", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrates von Hertha BSC, Werner Gegenbauer, der Berliner Morgenpost. Hertha BSC wird der Zeitung zufolge zu 40 Prozent an dem Deal beteiligt.

Das Geld soll vor allem in die Infrastruktur des Olympiaparks, zu dem neben dem Stadion unter anderem auch die Schwimm- und Reitarena, Maifeld und Waldbühne gehören, investiert werden. Sollte Berlin den Zuschlag für die Ausrichtung Olympischer Sommerspiele bekommen, sei eine Rückbenennung des Stadions geplant. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar