Open-Air-Saison : Veranstalter: Festival-Besuch könnte teurer werden

Die Konzertveranstalter treffen sich in Berlin-Friedrichshain. Es geht um die Folgen von Unwettern und Bedrohungen.

Matsch? Egal.
Matsch? Egal.Foto: dpa

Auf Festival-Besucher kommen im nächsten Jahr möglicherweise höhere Ticketpreise zu. Ursache dafür sind Abbrüche von Festivals und anderen Freiluft-Veranstaltungen wegen Unwettern in diesem Jahr, sagte Jens Michow, Präsident des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft, der Deutschen Presse-Agentur. „Man wird damit rechnen müssen, dass aufgrund der diesjährigen Schäden Versicherungen 2017 teurer werden.“ Das werde sich zwangsläufig auf die Ticketpreise auswirken. „Aber ich hoffe, dass sich Preissteigerungen - wenn sie denn überhaupt erforderlich werden - im Rahmen halten“, betonte Michow.

Wegen Unwettern waren im Sommer Großveranstaltungen wie „Rock am Ring“, das „Southside Festival“ und die Premiere der Karl-May-Spiele abgebrochen worden. Die Branche will sich am Donnerstag bei einem Kongress in Berlin-Friedrichshain über die Folgen austauschen.

Dabei geht es auch um die Terrorbedrohung. „Was zur Sicherheit des Publikums erforderlich ist, wird getan“, versicherte Michow. „Aber natürlich verursacht das auch höhere Kosten - insbesondere beim Personalaufwand. Aber gespart wird bei der Sicherheit ganz sicher nicht.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar