Opfer der Prügelattacke war ein Täter : Kurz vor Ende der Haft totgeschlagen

Der 30-Jährige, der bei einem Streit im Hauptbahnhof einen Faustschlag erhielt und danach starb, war Gefangener der Justizvollzugsanstalt Tegel (JVA).

von und

Ersin E. saß bereits seit mehreren Jahren wegen schweren Raubes im Gefängnis und wäre im November aus der Haft entlassen worden.

Wie berichtet, hatte es zwischen Ersin E. und einem irischen Touristen am Morgen des 11. Juni in der Bahnhofshalle Streit gegeben. E. soll den 43-jährigen Iren geschubst haben, woraufhin dieser ihm mit der Faust ins Gesicht schlug. Am Sonntag starb E. in einer Klinik.

Die Staatsanwaltschaft geht von Notwehr des Iren aus. Das Opfer hatte bereits seit einem Jahr Vollzugslockerungen und an jenem Tag Ausgang. „Bislang ist nie etwas vorgefallen“, sagte Justizsprecher Michael Kanert. Die Leiche von E. soll obduziert werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autoren

53 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben