Berlin : Ordentlich Dampf in den Ferien

Berlin - Die Stadt ist noch eingefroren, doch Schnee und Eis können nicht darüber hinwegtäuschen, dass offiziell Frühling ist: Unbeeindruckt vom Wetter starten Parkeisenbahn Wuhlheide, Spreepark und Olympiastadion in die Saison – mit Führungen, Rundfahrten und natürlich Osterhasen.

Seit diesem Wochenende ist in der Wuhlheide in Köpenick wieder die Parkeisenbahn unterwegs. Über 100 Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren gestalten hier den Fahrbetrieb als Zugschaffner, Schrankenwärter oder Fahrkartenverkäufer selbst und halten die 7,5 Kilometer lange Strecke und die Züge auf den Schmalspurgleisen in Schuss. Kinder, die Lust haben mitzumachen, können sich ab jetzt wieder anmelden. Am kommenden Sonntag, so versprechen es die Veranstalter, fährt der Osterhase mit. Eine Ostereiersuche wird es aber in jedem Fall geben. In den Ferien fährt die Bahn dienstags bis donnerstags ab 9.30 Uhr.

Wer sich in der Bahn lieber bedienen lässt, kommt jetzt wieder im Spreepark für zwei Euro pro Person auf seine Kosten. Die Fahrt durch den ehemaligen Vergnügungspark Plänterwald vorbei an Riesenrad und den Ruinen der Fahrgeschäfte dauert 15 Minuten.

Größtenteils drinnen feiert dagegen das Olympiastadion die Saisoneröffnung mit einer Jesse-Owens-Fotoausstellung in der sogenannten Ehrenhalle. Und wer eine Stadionkarte hat, kann damit später auch kostenlos das Olympische Dorf besuchen, in Elstal, kurz hinter der westlichen Berliner Stadtgrenze. Für sieben Euro kann das Stadion jetzt auch auf eigene Faust erkundet werden. sny

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben