Berlin : Ostergeschenke der Luxusklasse

-

Ob Maria Koteneva morgen, in einem Osterei versteckt, einen Füller findet, auf dem aus 18-karätigem Weißgold mit 1277 weißen und 123 blauen Diamanten die Silhouette des Mont-Blanc gestaltet ist? Ein Ostergeschenk für 150 000 Euro wäre das und würde das Jahressalär ihres Ehemanns Wladimir Kotenev als russischer Botschafter arg schröpfen. Von dem Schreibgerät gibt es nur drei Exemplare – „Solitaire Mountain Massif Skeleton“ heißt die Jubiläumsedition, die das in Hamburg ansässige Traditionsunternehmen Montblanc zu seinem 100. Geburtstag nicht als einziges Highlight entwarf. Im KaDeWe füllen die Jubiläumseditionen, zu denen neben Schreibgeräten auch Uhren, Leder und Schmuck gehören, 500 Quadratmeter. „Soulmakers for 100 Years“ heißt die Ausstellung, zu deren Eröffnung am Mittwochabend KaDeWe-Chef Patrice Wagner und Thomas Schnädter von Montblanc 600 Gäste begrüßten. Nicht nur diplomatische, wie das russische Botschafter-Ehepaar, auch prinzliche, wie den 29-jährigen Chef des Hauses Hohenzollern, Georg Friedrich von Preußen, und gräfliche wie Valerie von Strasoldo und Tini Rothkirch. Auch der Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums, Hans Ottomeyer, Hertha-Präsident Bernd Schiphorst und Schauspieler, wie Hardy Krüger jr., Jürgen Vogel, Thomas Heinze und Alexandra Neldel , sowie die Malerin Elvira Bach und die Hutmacherin Fiona Bennett feierten die Luxusmarke. Zu deren Jubiläumsprodukten gehört auch eine diamantene Damenuhr, mit der man wasserdicht abtauchen kann – vorausgesetzt, man hat 150 000 Euro dafür übrig. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar