Ostkreuz-Umbau : Sanierung verzögert sich erneut

Die seit Jahren geplante Erneuerung des Berliner Bahnhofs Ostkreuz lässt weiter auf sich warten. Die Bauarbeiten an dem von täglich 100.000 Fahrgästen genutzten Knotenpunkt können nicht wie erwartet Anfang September starten.

Berlin - Damit könne der Beginn des 411-Millionen-Euro-Projekts nicht mehr, wie bisher vorgesehen, vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus gefeiert werden, berichtete die Berliner Zeitung. Das Eisenbahn-Bundesamt habe mitgeteilt, dass der Planfeststellungsbeschluss nun voraussichtlich erst Ende September 2006 erlassen werden könne.

Der Termin war bereits mehrmals verschoben worden. Der S-Bahnhof Ostkreuz gilt dem Blatt zufolge zwar als betriebssicher. Trotzdem mussten mehrere Teile der Bahnanlage bereits wegen Baufälligkeit gesperrt werden. Die Grunderneuerung und der Umbau sollen nach bisherigen Planungen der Bahn bis Anfang 2015 dauern. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben