Berlin : Oststar-Mix mit Mocca Fix

Klassentreffen im Friedrichstadtpalast: Prominenz feierte die „Goldene Henne“

NAME

Von Björn Seeling

Herbert Köfers Tränen kamen um 18.02 Uhr. Aus dem Faxgerät. „Völlig überraschend“ sei der 81-jährige Komödiant mit einer „Goldenen Henne“ ausgezeichnet worden, dem Ehrenpreis der Zeitschriften Super Illu und Super TV sowie des Mitteldeutschen Rundfunks. Er habe Tränen in den Augen gehabt. Die Veranstalter bewiesen hellseherische Fähigkeiten: Denn Köfer war in der Tat gerührt, doch das erst gut vier Stunden später in der TV-Sendung, die live aus dem Friedrichstadtpalast übertragen wurde.

Und siehe da: Wie ebenfalls schon kurz nach sechs Uhr im Fax mit „Sperrfrist 22.15 Uhr“ vorausgesagt, waren die 2000 Zuschauer im Saal wirklich „tief bewegt“, als die Ehefrau eines beim Hochwasser getöteten Feuerwehrmanns ebenfalls den Preis erhielt. Das Leben als Reality-Show, in der Schlager-Oldie Udo Jürgens und Pop-Youngster Sasha trällern dürfen. Und natürlich darf die Gruppe City spielen, denn es handelt es sich ja um einen ostdeutschen Ehrenpreis.

An der Dramaturgie der „Goldenen Henne“-Verleihung haperte es nicht, zumal nach der großen Gala noch ein gemütliches Beisammensein in den Wandelgängen des Friedrichstadtpalastes folgte. Bei Büfett und Rotkäppchensekt traf sich Prominenz, die ihre Fans vor allem im Osten Deutschlands hat – aus alter Verbundenheit, als ARD noch die scherzhafte Umschreibung für „Außer Raum Dresden“ war: das Volksmusik-Duo Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, die Schlagersängerinnen Dagmar Frederic und Chris Doerk, Altrocker von Karat und Puhdys. Dazu strahlten zahlreiche Gesichter in der Menge, die das DDR-Fernsehen prägten, wie die Moderatoren Hans-Joachim Wolfram und Lutz Hoff. Sie fühle sich ein bisschen wie auf dem Klassentreffen, beschied die Schauspielerin Uta Schorn. Aber auch der neue Osten zeigte Flagge: Axel Schulz und Sven Ottke ließen sich geduldig auf die Boxer-Schultern klopfen, Schauspieler Wolfgang Stumpf gab unablässig Sendern aus Köln und Mainz Interviews . Einzig der Westen machte sich auffallend rar. Aber vielleicht vertrug der auch keinen Kaffee Marke „Mocca Fix“ zum Dessert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben