Berlin : Oswalds Woche: Der Trick mit dem Schokoladeneis

Oswalds Woche - Live-Chat:<br><br>Heute abend cha

Was tun Sie, wenn Ihre Partnerin Ihnen Vorwürfe macht? Sie der Vernachlässigung bezichtigt? Des Gefühlsschachers? Oder noch schlimmer: der völligen Gefühllosigkeit? Am Donnerstag kommt ein Erfolgsfilm in die Kinos, der sich um ein Wundermittel dreht: Schokolade. Sie glauben nicht an Wundermittel? Vor zehn Jahren saß mir in einem Restaurant eine Frau gegenüber, die mir mit dem anmutenden Zorn einer zerbrechlichen Zuckerprinzessin heftige Vorwürfe machte. Sie hatte mit dem, was sie sagte, völlig Recht. Ich hatte einen trockenen Mund und sagte nichts. Dann kam der Nachtisch. Schokoladeneis. Dickes, dunkles, fettglänzendes Schokoladeneis mit Schokoladenstückchen drin. Sie lutschte an ihrem Löffel, schloss kurz die Augen und siehe da, ihr Zorn milderte sich. Ein leichtes Schluchzen noch, dann hellte sich das Gesicht auf. Eine andere Erklärung für den Stimmungswandel als das Schokoladeneis gab es nicht. Der gefühllose Schurke ihr gegenüber hatte sich um keinen Grad gebessert.

Eine ähnliche Wirkung wird auch dem Cocktail "Chocolate Soldier" nachgesagt. Keiner kann ihn besser mixen als Stefan Weber, der beste Barkeeper der Stadt. Doch er verlässt das "Green Door" in der Winterfeldtstraße. Er hat sich mit seinem Partner überworfen. Bis Ende des Jahres will er eine neue Bar aufmachen, von der er bislang nur eines sagt: "Sie wird nicht in Mitte liegen." Doch zuerst wird Weber Vater. Vielleicht macht er im "Green Door" noch eine Abschiedsparty. Damit seine Gäste sich bei einem Schokoladen-Cocktail trösten können.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben