Palast der Republik : Abriss wird immer teurer

Der Abriss des Palastes der Republik wächst sich nach Presseangaben zu einem finanziellen Debakel aus. An immer mehr Stellen der Ruine wird Asbest gefunden.

Berlin - Nachdem sich die Kosten für die Asbestbeseitigung von 1998 bis 2003 bereits auf rund 80 Millionen Euro verdoppelt haben, wollen die beteiligten Firmen auf dem Klageweg nun weitere 7,9 Millionen Euro erstreiten, wie die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf Angaben des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) berichtet. Danach sind insgesamt fünf Klagen anhängig.

Eine Klage auf Zahlung von 6,6 Millionen Euro sei erst kürzlich eingereicht worden. Während die Baufirmen mehr Geld für die bereits erfolgte Asbestbeseitigung fordern, wird beim Abriss der Palastruine an immer mehr Stellen Asbest gefunden. Seit Beginn der Abbrucharbeiten sei der krebserregende Stoff mittlerweile an fünf Stellen entdeckt worden, an denen er nicht erwartet worden war, teilte die Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Petra Rohland dem Blatt mit. Klar ist, dass sich die veranschlagten Abrisskosten in Höhe von zwölf Millionen Euro nicht mehr halten lassen.

"Miserables Herangehen"

Der Vorsitzende des Bundestags-Haushaltsausschusses Otto Fricke (FDP) verlangt nun von der Bundesregierung Aufklärung über die finanziellen Folgen der jüngsten Asbestfunde. "Ich will wissen, wer für dieses miserable Herangehen und die Mehrkosten verantwortlich ist", sagte Fricke der Zeitung.

Bei den jüngsten Asbestfunden vom Mittwoch vergangener Woche stellte das Berliner Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (Lagetsi) gleich noch gravierende Verstöße gegen die Sicherheitsvorschriften auf der Abbruchbaustelle fest und erstattete Anzeige beim Landeskriminalamt. Grund: Die Bauarbeiter hatten den in Dichtungsmaterial versteckten Asbest nicht erkannt. Erst das Lagetsi bemerkte den Fund bei einer Baustellenbesichtigung. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben