Berlin : Palast-Virtuose

Andreas Conrad

Das Schloss wird uns noch Jahrzehnte als Thema beschäftigen und die Meinungen spalten. Momentan dümpelt die Diskussion ein wenig vor sich hin, aber das dürfte sich sicher wieder ändern. Spätestens, wenn Violinvirtuose André Rieu uns mit einem erneuten Besuch beehrt. Für künftige Konzerte nämlich hat er sich eine besondere Freiluftkulisse ausgedacht: Sissis Schloss! Ein Bühnenbild mit Schloss Schönbrunn, 130 Meter breit, 34 Meter hoch, das maßgetreue Gegenstück zum künstlerischen Selbstbewusstsein des Teufelsgeigers. Die Frage ist nur: Wollen wird hier so einfach hinnehmen, dass in unserer stadtschlosslosen Metropole Reklame für monarchistische Fremdresidenzen getrieben wird, gleichsam als Verspottung unserer Unfähigkeit zu flottem Wiederaufbau? Er komme gerne, doch nur mit Berliner Schloss, so ist dem Maestro zuzurufen. Und sollte er Potsdam als Ausweichkonzertort erwägen: Es wird ihm dort nicht besser ergehen, da sei Günther Jauch vor!

0 Kommentare

Neuester Kommentar