Pankow : 17-Jährige verliert Auge bei Explosion

Zwei Jungen hatten mit einer Spraydose gezündelt. Als diese explodierte schleuderte ein Metallteilchen mehrere Meter weit und traf das Mädchen im Auge.

von

Die Warnungen auf der Spraydose hatten die beiden Jungen ignoriert. Immer wieder versuchten sie, den hoch entzündlichen Inhalt eines Deodorants anzuzünden – bis die Dose plötzlich mit einem lauten Knall explodierte. Ein Metallstreifen traf die 17-jährige Saskia direkt im rechten Auge. „Sie hat ein Augenlicht verloren“, sagte die Mutter des Mädchens am Sonnabend, trotz einer dreistündigen Operation in der Nacht.

Das Drama geschah am Freitagabend auf einem Spielplatz am Pankower Freibad. „Saskia saß etwa acht bis zehn Meter entfernt auf einer Bank“, berichtete die in Hohenschönhausen lebende Mutter unter Tränen. Mit ihrer Freundin sei Saskia auf diesem Spielplatz gewesen, dieses Mädchen habe die beiden Jungen flüchtig gekannt, die die Dose vermutlich als Flammenwerfer missbrauchen wollten.

Gegen die beiden 14-Jährigen ermittelt nun die Kripo wegen „Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion“. Ähnliche Unfälle durch experimentierende Kinder gibt es immer wieder, erst vor einer Woche wurden einem Elfjährigen im brandenburgischen Kyritz von anderen Jugendlichen die Haare durch eine Stichflamme aus einer Sprühdose versengt.

Bei dem Unfall in Pankow wurden die anderen drei Jugendlichen nicht verletzt, nur die unbeteiligte Saskia traf es. Das zerstörte Auge müsse vermutlich durch ein Künstliches ersetzt werden, sagte die Mutter, zudem ist der Knochen unterhalb des Auges gebrochen, so eine Wucht hatte das kleine Stück Metall.

Autor

16 Kommentare

Neuester Kommentar