Pankow : Milchschlange in Seniorenheim entdeckt

Eine Mexikanische Milchschlange hat die Bewohner und Angestellten eines Pankower Altersheims in Aufregung versetzt. Eine Pflegehelferin habe das ungiftige Reptil in einem Garderobenraum für Mitarbeiter entdeckt, sagte ein Polizeisprecher.

Berlin - Eine von der Polizei hinzu gerufene Tierärztin fing das etwa 80 Zentimeter lange, rot-schwarz-weiß gefärbte Tier am späten Montagabend ein und nahm es in Verwahrung. Wie der im Handel in Deutschland frei erhältliche Exot in das Seniorenheim in der Schulzestraße kam, ist einem Polizeisprecher zufolge bislang unklar. Die natürliche Heimat dieser bei Züchtern beliebten Reptilienart ist der Süden der USA und Mexiko.

Die Mlichschlange gehört zur Art der Dreiecksnattern, ihr Name leitet sich aus der in den USA gebräuchlichen Bezeichnung "milksnake" ab. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar