Berlin : Pankow stimmt für Science Center in Buch

Das „Life Science Center“ soll die Visitenkarte des Biotech-Standorts Buch werden: Hier sollen Touristen und Schüler anschaulich erfahren können, was die Forschung über Leben und Gesundheit so alles weiß. In Bremen strömt jährlich eine halbe Million Besucher ins ähnlich konzipierte „Universum Science Center“. Doch im Nordosten Berlin geht es mit dem Vorhaben nur schleppend voran. Erst in zäher namentlicher Abstimmung fand sich in der Pankower Bezirksverordnetenversammlung eine Mehrheit dafür, Fördermittel für das 29 Millionen teure Projekt zu beantragen und die Suche nach einem privaten Partner zu beginnen.

Der klamme Bezirk scheut das finanzielle Risiko. Die letztlich angenommene SPD-Vorlage ist betont vorsichtig formuliert. Bis zur Ausschreibung könne der Bezirk jederzeit zurückweichen, falls sich untragbare Kosten ergäben, betonte Fraktionschef Klaus Mindrup. Die Linke verweigerte ihr Ja, weil Kosten von acht Millionen nicht gedeckt seien. Die jetzt erfolgte Zustimmung des Bezirks kommt gerade rechtzeitig: Mitte April entscheidet der Steuerungsausschuss des Liegenschaftsfonds über die Zukunft des als Standort vorgesehenen Waldhaus-Geländes. wek

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben