Panne am Jet von U2-Sänger : Bonos Maschine verliert Heckklappe

Panne am Privatjet von Frontman Bono der Rockgruppe U2. Vor der Landung in Schönefeld verlor die Maschine eine Heckklappe - setzte aber sicher auf der Rollbahn auf. In Berlin konfrontierte Bono die Bundesregierung mit seinen Forderungen an die deutsche Entwicklungspolitik.

von und dpa
Frontsänger Bono der Rockband U2.
Frontsänger Bono der Rockband U2.Foto: dpa

Ein Privatjet mit Bono (Paul David Hewson), dem Frontman der irischen Rockgruppe U2, hat am Mittwochabend im Anflug auf den Flughafen Schönefeld die Heckklappe eines Gepäckraumes verloren. Bei der Landung auf der Rollbahn fehlte an seiner Privatmaschine nach ersten Meldungen offenbar dieses Teil. Absturzgefahr habe aber nicht bestanden, sagte Flughafensprecher Ralf Kunkel. Zuvor hatte es geheißen, eine 80 mal 100 Zentimeter große Heckklappe sei etwa 150 Kilometer vor Schönefeld abgebrochen. Kunkel betonte dagegen, es sei nicht klar, wann und wo die Klappe genau verloren gegangen sei. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bono war mit seiner Privatmaschine von Dublin auf dem Weg zur Bambi-Verleihung in Berlin. Als Mitgründer der Kampagnenorganisation One hat am Mittwoch nach der Panne Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) seine Forderungen an die deutsche Entwicklungspolitik vorgetragen. Dem Tagesspiegel sagte er: „Die Kräfte, die vor 25 Jahren durch den Beton, den Stahl und die Vorurteile gebrochen sind, um eine neue Zukunft für Deutschland zu schaffen, braucht die Welt heute wieder.“ Im Jahr 2015 beginne ein neues Kapitel der internationalen Zusammenarbeit. „Wir brauchen Deutschland, um einen weiteren Monolithen zu demontieren: extreme Armut und vermeidbare Krankheiten.“ Bono sagte: „Es ist ein historischer Moment für die Kanzlerin.“ Die Augen der Welt seien auf Deutschland gerichtet. Die Ebola-Krise treibe nicht nur Politiker um. Auch Künstler und Musiker kämen zusammen, um ihren Beitrag zu leisten. „Afrikanische Künstler zeigen uns den Weg. Der Rest von uns folgt ihnen. Ich bin stolz, meine Stimme hinzuzufügen.“

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben