Panne bei der BVG : Kunden bekamen ungültige Jahreskarten

Mehr als 14 500 BVG-Kunden bekamen fehlerhafte Jahrestickets. Jetzt werden neue Jahreskarten verschickt. Bis diese angekommen sind, kann man die anderen Tickets weiterbenutzen.

von
Die Fahrcard. Die seit 1. Dezember gültigen Karten sind falsch codiert.
Die Fahrcard. Die seit 1. Dezember gültigen Karten sind falsch codiert.Foto: Christian Möller

Die BVG hat an mehr als 14 500 ihrer Kunden fehlerhafte, elektronische Jahrestickets geschickt. Wie BVG-Sprecher Klaus Wazlak sagte, gab es bei den Tickets, die seit Anfang des Monats gültig sein sollen, einen Codierfehler beim Datum, so dass die Kontrollgeräte die Karten nicht richtig lesen können. Die BVG-Abonnenten bekommen jetzt neue Karten zugeschickt. Dieses soll bis Ende Januar abgeschlossen sein.

„Aber die Kunden müssen sich jetzt bei einer Kontrolle keine Sorgen machen“, sagt Wazlak. Die Nummern der betreffenden Karten seien bekannt, Kontrolleure könnten diese mit Listen überprüfen. Die Karten können also vorerst weiter benutzt werden. Insgesamt sind schon 190 000 Jahreskarten auf das elektronische Ticket, die sogenannte Fahrcard, die die monatlichen Wertabschnitte ersetzt, umgestellt worden.

Bereits bei der Einführung der Fahrcard Anfang des Jahres hatte es Probleme gegeben. Lesegeräte in den Bussen konnten die Karten nicht erkennen. Monatelang fand die BVG dafür keine Lösung, so dass vermehrt Kontrolleure mit mobilen Apparaten unterwegs waren. Bei diesen funktionierten die Tickets.

Autor

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben