Berlin : Papst kommt vorerst nicht nach Berlin

-

Die Berliner müssen noch ein bisschen warten, bis Papst Benedikt XVI. sie besucht. Bei seiner Deutschland-Reise vom 9. bis 14. September wird er nur nach Bayern kommen, nach München, Altötting und Regensburg. „Dass er zu diesem Zeitpunkt auch nach Berlin kommt, ist ausgeschlossen“, sagte ein Sprecher von Nuntius Erwin Josef Ender, des Botschafters des Papstes in Berlin. Zu Beginn der Woche war der päpstliche Reisemarschall, Alberto Gasbarri, in Bayern und auch in Berlin, um unter anderem mit dem Bundespräsidialamt über Protokoll- und Sicherheitsfragen zu sprechen, wie es in der Nuntiatur hieß. Ob Bundespräsident Horst Köhler den Papst in München trifft, wollte seine Sprecherin nicht sagen. Die Planungen seien noch nicht abgeschlossen. Auch blieb offen, ob der Bundespräsident das Oberhaupt der Katholischen Kirche offiziell nach Berlin eingeladen hat. Kardinal Karl Lehmann, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, hatte vergangene Woche gesagt, dass er damit rechne, dass Papst Benedikt „in absehbarer Zeit“ nach Berlin und Ostdeutschland kommen werde. Dieser Satz sei wohl mehr der Hoffnung und dem Wunsch geschuldet gewesen, sagte der Sprecher des Nuntius nun. Aber man wisse ja nie: Manchmal erfülle er sich doch schneller, als man denke. clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar