Paralympics Zeitung Rio 2016 : "Ich würde mich wieder bewerben!"

Zahlreiche Jugendliche haben bei der Paralympics Zeitung eine neue Welt kennengelernt. Warum sie empfehlen, sich zu bewerben?

Joanna Bartlett
Erst in Peking, dann in London, dann in Berlin: Auch in der US-Wahlnacht war Joanna Bartlett für den Tagesspiegel aktiv. Da gab sie Interviews fürs Frühstücksfernsehen vom ZDF in der Telekom-Repräsentanz in Mitte. Die Paralympics-Zeitungs-Schüler lernen auch, repräsentative Termine wahrzunehmen.
Erst in Peking, dann in London, dann in Berlin: Auch in der US-Wahlnacht war Joanna Bartlett für den Tagesspiegel aktiv. Da gab...Foto: Kai-Uwe Heinrich

Inspirierende Athleten miterleben, großartigen Sport miterleben, andere Länder und Menschen kennenlernen - und vielleicht den Einstieg ins Berufsleben schaffen: Das alles ermöglicht das Projekt "Paralympics Zeitung" von Tagesspiegel und Deutscher Gesetzlicher Unfallversicherung (DGUV). Jetzt werden wieder Jungreporter aus ganz Deutschland und auch aus Brasilien gesucht, die im Spätsommer 2016 mit nach Brasilien möchten. Wer Lust hat mitzumachen, liest alles am Ende dieses Textes alles darüber. Aber erstmal erzählt die Britin Joanna Bartlett aus dem Team, warum es sich lohnt, dabei zu sein. Und zwar auf Englisch, denn das ist die Arbeitssprache beim internationalen Medienprojekt zu Leistungssport und Inklusion. Joanna war in Peking 2008 als Schülerreporterin mit und in London 2012 dann als Co-Betreuerin.

"I would go if I could"

"I joined the Paralympic Zeitung team in the year before the 2008 Beijing Paralympics. I feel privileged to have had this opportunity!

As the youngest reporter in the team and a latecomer I was somewhat anxious, however the welcoming team and the workshops that took place in Berlin put me at ease. We learned a little Chinese, a lot of journalistic writing techniques, and about the Paralympics Games themselves.

Amazing experience

The experience of being a journalist at the Beijing Paralympic Games was amazing. The press pass that we received entitled us to the best seats in any of the venues. This was coupled with opportunities to interview the inspiring athletes and influential people attending the Games. I was fortunate enough to interview a number of fascinating people such as the multi-medalist South African swimmer Nathalie du Toit, as well as the President of the International Paralympic Committee Sir Phillip Craven, the then President of Germany Horst Koehler, and Angela Merkel! After interviews the task of writing the articles for the newspaper ensued and it was very satisfying to see these published in supplements of Der Tagesspiegel!

I met Oscar Pistorius

I was doubly fortunate to be involved with the Paralympic Post in a supervisory role at the London 2012 Paralympics. Being part of the team from a different perspective was very exciting and rewarding. My role did allow for time at the venues and talking to athletes such as the now controversial Oscar Pistorius, but mainly involved supporting the organisation of the team and the editing of the newspaper.

Seven years on from my initial involvement with the Paralympic Post I am now in my final year at medical school in Brighton. I have actually just finished a dissertation on: Access to sport for children with special needs after the London 2012 Paralympics.

I truly recommend applying for this Paralympic Post experience in Rio 2016 - I would go if I could!"

Für Rio 2016 bewerben

Nun gibt es also die Chance, in Rio 2016 dabei zu sein. Wie man sich bewerben kann?

Man muss ein Bewerbungsformular im Internet ausfüllen - und hier kommt man da hin.. Zu der E-Mail-Bewerbung gehören das Motivationsschreiben (eine DIN A4 Seite), in dem deutlich werden muss, warum die Bewerberin oder der Bewerber bei der Paralympics Zeitung dabei sein möchte. Der journalistische Beitrag (Reportage, Portrait oder Interview) zum Thema Menschen mit Behinderung und Sport soll 3500 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschreiten. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2015. Die Bewerbungen soll bitte per E-Mail an paralympics@tagesspiegel.de gesendet werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben