Berlin : „Parkzonen sind sinnvoll und richtig“

„Das Auto ist nach wie vor das beliebteste Verkehrsmittel der Deutschen. Aber nicht nur in Berlin übersteigt die Nachfrage nach Parkraum das Angebot erheblich. Die Folge ist zeit- und nervenaufreibender Parksuchverkehr, der stellenweise bis zu 30 Prozent des Autoverkehrs ausmacht und die Umwelt mehr belastet als nötig. Parkraumbewirtschaftung soll das Ungleichgewicht zwischen Parkraumangebot und -nachfrage ausgleichen. Internationale Studien zeigen, dass gebührenpflichtiges Parken die Parkraumverfügbarkeit steigert, zur Verkehrssicherheit beiträgt und den Verkehrsfluss verbessert. Vielerorts wird auch der Umstieg auf Verkehrsmittel des sogenannten Umweltverbundes wie Fahrrad oder Öffentliche beobachtet.

Die Steuerung des Verkehrs über eine Parkraumbewirtschaftung ist also für verkehrsbelastete zentrumsnahe Stadtteile sinnvoll und richtig. Anwohner werden durch die Anwohnerparkausweise davon profitieren, schneller einen Parkplatz vor der eigenen Haustür zu finden. Aber in Bereichen mit geringem Parkdruck wird kostenloses Parken weiter möglich sein.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben