Berlin : Parlamentarische Märchenstunde für Schüler

-

Im Politiker-Leben lassen sich Alice Ströver und Mieke Senftleben nicht als Märchentanten bezeichnen. Am Mittwoch aber sind die beiden Abgeordneten freiwillig in diese Rolle geschlüpft. Vor 100 Schülern der Moabiter Carl-Bolle-Grundschule haben die grüne Kulturpolitikerin und die liberale Bildungsexpertin in der Lobby des Abgeordnetenhauses Märchen vorgelesen und viele Fragen der Acht- bis Elfjährigen beantwortet – zum Beispiel über peinliche Schulerlebnisse.

Weil sie „so viel geschwätzt hatte“, musste FDP-Politikerin Senftleben schon in der ersten Klasse nachsitzen. Der Lehrer habe das brühwarm auch ihrer Mutter erzählt. „Das war mir sehr peinlich“, gab sie zu. Die Kinder wollten aber auch allerlei „Intimes“ wissen – wie der erste Kuss war zum Beispiel. Daran kann sich Alice Ströver noch sehr gut erinnern. „Ich war 15 und ein Junge hat mich in einem Hauseingang geküsst. Der war dann davon so irritiert, dass er gegen die nächste Laterne gelaufen ist. Und dann habe ich gemerkt, dass ich doch nicht so doll verknallt war.“ Die Kinder mussten herzhaft darüber lachen. Dass Mieke Senftleben einmal Niedersachsen-Meisterin auf dem Schwebebalken und Alice Ströver schon mit elf Jahren Fußballfan war und den „Kicker“ gelesen hat, erfuhren die Schüler auch.

Es war das zweite Mal, dass Ströver und Senftleben zur grün-gelben Märchenstunde eingeladen hatten. Die Idee entstand im vergangenen Jahr während der Berliner Märchentage. sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar