• Parteitag bei den Grünen: Grüne fast einstimmig für Koalitionsverhandlungen mit der SPD
Update

Parteitag bei den Grünen : Grüne fast einstimmig für Koalitionsverhandlungen mit der SPD

Die Grünen haben entschieden: Sie stimmten am Freitagabend auf ihrem Landesparteitag fast geschlossen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der SPD.

von
Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.Weitere Bilder anzeigen
Foto: ZB
17.03.2017 08:24Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.

Wie erwartet haben die Grünen auf dem Landesparteitag den Koalitionsverhandlungen mit der SPD mit großer Mehrheit zugestimmt. Es gab keinen Redner, der sich gegen die Gespräche gewandt hätte. Zentrales Argument in allen Redebeiträgen an diesem Abend: Nur wenn man mitregiere, könne man auch mitgestalten. Man gab sich selbstbewusst, teilte in Richtung SPD aus und verbreitete Optimismus. Tilmann Heuser vom BUND etwa erzählte, er habe einen halben Monatslohn darauf verwettet, dass der Weiterbau der A 100 verhindert werde.

Nur ein einzelner Delegierter aus Treptow-Köpenick kündigte an, er werde sich heute enthalten. "Es wird hoffentlich zu mehr als diesem Kompromiss bei der A 100 reichen", sagte er. Nach einer halben Minute gab er das Rednerpult schon wieder frei.

Kurz vor dem Parteitag der Grünen machten die A 100-Gegner mit einer Demo noch mal deutlich, was sie von den Grünen erwarten. "Die Grünen sollten ganz klar sagen, dass die A 100 mit ihnen nicht geht. Sonst kriegen sie ein Glaubwürdigkeitsproblem", sagt Tobias Trommer, der Initiator der Demonstration.

Die Höhepunkte der Debatte lesen Sie auf der nächsten Seite.

Seite 1 von 2
  • Grüne fast einstimmig für Koalitionsverhandlungen mit der SPD
  • Seite
Artikel auf einer Seite lesen

48 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben