Berlin : Partymacher Bob Young setzt zum Höhenflug an

-

Wenn es darum geht, außergewöhnliche Partyorte zu finden, beweisen Berlins Veranstalter jede Menge Kreativität und Ehrgeiz. In der Vergangenheit haben sie bereits viel ausprobiert: So gab es Abende in gemieteten Trams oder auf Schiffen, die über die Spree schipperten. GMF-Betreiber Bob Young setzt nun noch eins drauf – er geht in die Luft. An Bord des ersten Direktflugs, den das Unternehmen Germanwings zwischen Berlin und Mykonos anbietet. Mit 80 Gästen, von denen einige aus München, Hamburg oder Kopenhagen kommen, setzt er morgen zum Höhenflug an.

Die Party soll nachts kurz nach drei beginnen. Dann hebt die Maschine ab. Kurz nach dem Start werden die DJs Melli Magic und Colin Rich die Unterhaltung der Passagiere übernehmen. Drei Stunden, so lange dauert es, bis der Flieger das Reiseziel erreicht hat. Dort bleibt den Gästen nur wenig Zeit, ihre Koffer im Hotel abzustellen, denn Bob Young hat ein straffes Insel-Programm zusammengestellt. Dabei soll es jedoch nicht nur ums gemeinsame Feiern gehen. In großer Runde werden seine Reisebegleiter neben dem griechischen Nachtleben auch die Gegend erkunden. Der Plan zur sogenannten „Greek Week“ sieht unter anderem Ausflüge auf die Insel Delos, Expeditionen auf den Kythonos-Hügel und einen Besuch des Hafens von Mykonos vor. In Vorbereitung darauf hat DJ Melli Magic zahlreiche Bücher gelesen. Er wird die Rolle des Reiseführers übernehmen. Am Sonntag geht es dann wieder zurück nach Berlin – gerade noch rechtzeitig, bevor am Abend im GMF im Café Moskau die Pfingstparty steigt. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar