Berlin : Patient greift Urologen mit Messer an

Ein 55-jähriger Urologe ist am Dienstagvormittag in seiner Praxis in Halensee von einem Patienten angegriffen worden. Der 68-Jährige stach unvermittelt auf den Arzt ein. Die Attacke geschah laut Polizei gegen kurz nach 9 Uhr in der Praxis des Urologen am Kurfürstendamm in dem Charlottenburger Ortsteil. Der 68-Jährige war gegen 8 Uhr in der Arztpraxis am Kurfürstendamm erschienen und hatte darum gebeten, noch am Vormittag einen Termin zu bekommen. Als er eine Stunde später an der Reihe war, soll der Patient im Behandlungszimmer ein Messer gezückt und den Arzt attackiert haben. Das Messer durchbohrte die Wange des 55–Jährigen. Außerdem zog sich der Attackierte Verletzungen an der Hand zu, als er versuchte, den Angriff abzuwehren. Der Patient sei nach der Tat schweigend aus der Praxis nach unten vor die Tür gegangen, habe das Messer weggepackt und auf seine Festnahme gewartet. Nach Angaben eines Polizeisprechers sei noch unklar, was der Hintergrund des Angriffs war. Der Angreifer soll bisher noch nicht polizeilich auffällig gewesen sein. Der Verletzte musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben