Berlin : PDS: Gregor Gysi als Direktkandidat gewählt

sib

Der PDS-Spitzenkandidat Gregor Gysi wurde am Sonnabend mit einer klaren Mehrheit von 96 Prozent von den Delegierten als Direktkandidat für den Wahlkreis 5 (Kaulsdorf, Mahlsdorf) in Marzahn-Hellersdorf gewählt. Damit tritt Gysi gegen den CDU-Abgeordneten Mario Czaja an, der bei den letzten Wahlen für die CDU in diesem Wahlkreis ein Direktmandat gewinnen konnte. Weitere Direktkandidaten wurden neben Gysi in diesem Bezirk gewählt: die Abgeordneten Wolfgang Brauer, Margrit Barth, Bärbel Holzheuer-Rothensteiner, der stellvertretende Landesvorsitzende Stefan Liebich, der frühere Baustadtrat von Mitte und jetziges Mitglied im Bundesvorstand, Thomas Flierl, sowie Gabriele Hiller.

Die Delegierten wählten auch im Bezirk Treptow-Köpenick ihre Direktkandidaten, darunter Jutta Matuschek, verkehrspolitische Sprecherin der PDS-Fraktion, sowie Uwe Döring, parlamentarischer Geschäftsführer. Innen- und Rechtsexperte Steffen Zillich, auf Platz zehn der Landesliste nominiert, konnte sich nicht gegen Walter Kaczmarczyk durchsetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben