Berlin : Pelze, Preise, Prominente

BZ vergab Kulturpreis 2004 an herausragende Persönlichkeiten

-

STADTMENSCHEN

Die zierlichen Damen an der Garderobe mussten einen schweren Pelzmantel nach dem anderen entgegen nehmen. Zur Verleihung des BZKulturpreises am Dienstag Abend kamen die geladenen Gäste wegen der Kälte dick eingepackt. Über den langen roten Teppich schritten unter anderem Malerin Elvira Bach , Ex-Bundespräsident Walter Scheel , Hollywood-Kameramann Michael Ballhaus und Swing-Musiker Andrej Hermlin in die neue Ullstein-Halle in der Axel-Springer-Passage.

Acht herausragende Berliner Persönlichkeiten aus den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel, Design und Bildende Kunst wurden von der BZ-Jury geehrt. Zu den Preisträgern gehörten der Star-Dirigent Kent Nagano und Modedesigner Wolfgang Joop , der seine Eltern mitgebracht hatte. Überreicht wurde Joop der Preis von Schauspieler Ben Becker. Auch Jörg Immendor ff , der als Lieblingsmaler des Bundeskanzlers gilt, wurde ausgezeichnet. Yvonne Catterfeld bedankte sich erst nach ein paar Tränen bei der Jury: „Ich bin total gerührt.“ Im Mittelpunkt des Abends aber stand Rock-Lady Nina Hagen , die ihren Preis „echt geil“ fand und in ihrer langen Dankesrede eine Lobeshymne auf Berlin hielt. Nach der Verleihung feierten die 500 Stars und Promis bei Champagner, Austern und Life-Musik noch bis in den frühen Morgen. jule

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben